Blumen- und Zierpflanzengroßmarkt Rhein-Main eG

Herzlich willkommen im Blumengroßmarkt Frankfurt

TV- und Radiowerbung für Blumen-Fachgeschäfte

Ich bin von hier Logo

In der Zeit vom 13. April bis zum 26. Juni macht der Blumengroßmarkt Frankfurt in Funk und Fernsehen Reklame. Geworben wird volle 11 Wochen lang für - "Ich bin von HIER! - Blumen und Pflanzen aus der Region - gibt‘s nur im Fachgeschäft".

Mit dieser Verkaufsförderungsaktion sollen die Verbraucher im Rhein-Main-Gebiet zum Kauf von Blumen und Pflanzen im inhabergeführten Fachhandel animiert werden. Denn nur dort gibt es die Ware mit dem Regio-Label "Ich bin von HIER!".

Damit haben die BZG-Kunden ein echtes Alleinstellungsmerkmal. Immerhin steht Regionalität in der Verbrauchergunst ganz oben - inzwischen vor "BIO".

TV-Spot bei RTL

RTL sendet täglich von 18.00 Uhr an das Hessische Regionalprogramm mit den aktuellsten Meldungen aus dem Rhein-Main-Gebiet. Über DVB-T und Kabel ist es in den meisten Haushalten präsent. Hier wird in der Hochsaison der Beet- und Balkonpflanzen im Werbeblock gegen 18.15 Uhr in 51 Fernsehspots für regionale Pflanzen geworben. Witzig und mit einer aufmerksamkeitsstarken Stimme prägt sich der Spot ein.

TV-Spot bei YouTube ansehen (externer Link)

TV-Spot Reminder bei YouTube ansehen (externer Link)

Spot im Radio

Radio Werbung

Auf Radio Antenne, einem noch sehr jungen Sender, der sich langsam seinen Hörerkreis erobert, laufen im gleichen Zeitraum 385 Radiospots - jeweils über den ganzen Tag verteilt. Auch hier hat der BZG bewusst die aufmerksamkeitsstarke Stimme eingesetzt. Sie weckt Assoziationen, so werden die Zuhörer aufmerksam und nehmen die Werbebotschaft auf.

Radiospot bei Radio Antenne (externer Link)

Markenpartner profitieren

Von dieser Verkaufsförderungsaktion werden vor allem die "Ich bin von HIER!"-Markenpartner des BZG profitieren. Wenn die Verbraucher im Internet nach "Ich bin von HIER!"-Händlern suchen und ihre Postleitzahl eingeben, erhalten sie eine Liste der Blumengeschäften in ihrer Nähe. Dies sind inzwischen bundesweit mehr als 1.000 Fachgeschäfte, rund um Frankfurt sind es rund 200. Das Interesse bei "Ich bin von HIER!" mit zu machen, ist in den vergangenen Wochen stark gestiegen, viele Geschäfte haben sich neu registrieren lassen.

Wer darf "Ich bin von HIER!"-Markenpartner werden?

Damit die Marke "Ich bin von HIER!" glaubwürdig bleibt, werden nicht alle Interessenten in den Kreis der Markenpartner aufgenommen. Grundsätzlich muss sichergestellt sein, dass in den teilnehmenden Blumengeschäften frische "Ich bin von HIER!"-Markenprodukte verfügbar sind. Daher werden "sporadische" BZG-Kunden nicht mit dem kostenlosen Werbemittel-Paket ausgestattet und ins Händlerverzeichnis aufgenommen. Den vielen Kunden, die mehrmals pro Woche in den Frankfurter Blumengroßmarkt kommen, wird empfohlen, sich registrieren und ins Händlerverzeichnis aufnehmen zu lassen. Kostenlos natürlich!

Die Gewinner der 3. Jubiläums-Aktionswoche

Aus den vollständig ausgestempelten Aktionskarten, die in der 3. BZG Jubiläums-Aktionswoche in die Lostrommel eingeworfen wurden, haben wir die Wochengewinner gezogen.

Sie möchten wissen, wer sich auf die Einkaufsgutscheine freuen kann? Dann lesen Sie bitte im Kundenbereich weiter. Übrigens: Alle Gewinner werden auch schriftlich benachrichtigt, und die Liste hängt darüber hinaus im BZG aus.

Noch ein Hinweis: Viele BZG-Kunden haben bereits ihre persönlichen Einlog-Daten erhalten. Wenn Sie noch nicht dazu gehören, senden Sie bitte Ihre aktuelle E-Mail-Adresse und Ihre Kundennummer an service@bzg-ffm.de

1.000 Fachgeschäfte sind offizielle Markenpartner von "Ich bin von HIER!"

Die Einführung der Regio-Marke "Ich bin von HIER!" gehört zu den sehr erfolgreichen Verkaufsförderungsaktionen der Vereinigung Deutscher Blumengroßmärkte (VDB), zu der auch der BZG-FFM gehört. "Der 1.000ste Markenpartner kommt von unserem Blumen- und Zierpflanzengroßmarkt", freut sich BZG-Geschäftsführer Reiner Wilk. Versteht sich, dass er diesem guten Kunden sogleich einen Besuch abgestattet und ein kleines Glückspräsent mitgebracht hat.

Blumenhaus Carsten Geissler

Der 1.000ste "Ich bin von HIER!"-Markenpartner ist das Blumenhaus Carsten Geißler, Darmstädter Landstraße 225 in 60598 Frankfurt.

Carsten Geißler ist Spross einer alteingesessenen Sachsenhäuser Gärtnerfamilie. Im elterlichen Betrieb hat der gelernte Florist mitgearbeitet, bis er sich mit einem eigenen Unternehmen selbständig machte. Am 1. September 2003 meldete er sein Blumenhaus mit Friedhofsgärtnerei als Kunde beim Blumen- und Zierpflanzengroßmarkt Rhein-Main an, ist also seit seiner Geschäftseröffnung BZG-Kunde.

Und nicht nur das. Carsten Geißler gehört zu den treuesten BZG-Kunden - im vergangenen Jahr hat er an keinem einzigen Öffnungstag gefehlt! An 304 von 304 Öffnungstagen hat ihn die Einfahrtsschranke registriert.

Bei "Ich bin von HIER!" ist er eigentlich von Anfang an dabei. Die Ware mit dem Regio-Label steht seit Markeneinführung 2013 in seinem Geschäft und ist fester Bestandteil seines Sortimentes. Entgangen ist ihm, dass es "Ich bin von HIER!"-Werbemittel für Kunden gibt.

"Als ich gehört habe, dass in Hessen jetzt bald Werbung für "Ich bin von HIER!" auch im RTL Fernsehen läuft, habe ich mich danach erkundigt", so Carsten Geißler. "Natürlich ist es mir sehr wichtig, jetzt auch auf der "Ich bin von HIER!" Homepage als Bezugsquelle für die Verbraucher aufgeführt zu sein".

Mit seinem Geschäft ist Carsten Geißler vor einigen Monaten auf die andere Straßenseite der stark frequentierten Darmstädter Landstraße umgezogen. Hier liegt sein großes, helles und modernes Fachgeschäft jetzt unmittelbar am Sachsenhäuser Friedhof. An starken Tagen sind bis zu sieben Floristinnen für die Kunden da.

"Ich fahre täglich in den Blumengroßmarkt, damit ich meinen Kunden immer die frischeste Ware anbieten kann. Dabei schätze ich besonders die angebotene Vielfalt. Man entdeckt bei den Gärtnern fast täglich etwas Neues, mit dem man seine Kunden begeistern kann", erklärt Carsten Geißler seine Vorliebe für den BZG. "Meine Kunden schätzen die besondere Qualität, die ich anbiete. Ob Bellis und Stiefmütterchen jetzt oder Steinfurther Rosen im Sommer: Regionalität kommt bei meinen Stammkunden das ganze Jahr über besonders gut an."

Foto: Reiner Wilk überreichte Carsten Geißler zur Begrüßung als 1.000ster "Ich bin von HIER!"-Markenpartner ein grünes Glücksschweinchen und brachte auch das Starter-Paket an Werbemitteln, das jeder neue Markenpartner kostenlos erhält, persönlich zu ihm in seinen wirklich tollen Blumenladen.

BZG-FFM jetzt auf Facebook

BZG-FFM jetzt auf Facebook

Der Blumen- und Zierpflanzengroßmarkt Rhein-Main e.G. ist ab sofort mit einer Fanpage bei Facebook vertreten.

Damit werden wir unser digitales Angebot für unsere Kunden, den Blumenfachhandel, mit einem zweiten Standbein erweitern.

Schauen Sie bei uns rein … und natürlich freuen wir uns sehr über ein "gefällt mir" von möglichst vielen BZG-Kunden.

Gemeinsame Imagekampagne für Blumen und Pflanzen

Die Gartenbaubranche legte auf der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) den Grundstein für eine breit angelegte Öffentlichkeitskampagne für Blumen und Pflanzen. Der Zentralverband Gartenbau (ZVG) und führende Unternehmen der Gartenbaubranche, darunter auch die Vereinigung Deutscher Blumengroßmärkte (VDB) stellen dafür die finanziellen Mittel bereit.

Der Zentralverband Gartenbau (ZVG), Einheitserde Werkverband, Landgard eG, Vereinigung Deutscher Blumengroßmärkte (VDB), Gartenbau-Versicherung und die Messe Essen haben beschlossen, sich gemeinsam konkret für eine Steigerung der Wertschätzung der Produkte und Dienstleistungen der Branche einzusetzen. Durch die Zusage einer Startfinanzierung kann nun eine breit angelegte Imagekampagne umgesetzt werden.

"Wir übernehmen Verantwortung und lassen Worten Taten folgen", so ZVG-Präsident Mertz. "Wir sind sicher, dass dieser Vorstoß auch weitere Partner animieren wird, sich an der Kampagne zu beteiligen", so Mertz weiter.

ZVG-Präsident Jürgen Mertz mit dem Vorstand der VDB, Reiner Wilk, Andreas Fagin und Hans-Georg Biller.

ZVG-Präsident Jürgen Mertz (li) mit dem Vorstand der VDB, Reiner Wilk, Andreas Fagin und Hans-Georg Biller.

(Quelle und Foto: ZVG)

Mindestlohn

Aufzeichnungspflicht bei Minijob-Arbeitszeiten

Erfassungsbogen Mindestlohn

Mit Einführung des Mindestlohns ab dem 1. Januar 2015 hat jeder Arbeitnehmer zukünftig den Anspruch auf EUR 8,50 pro Zeitstunde (§ 1 MiLoG). Bei geringfügig beschäftigten Mitarbeitern (Minijobbern) kommen neue gesetzlich vorgeschriebene Aufzeichnungspflichten hinzu. Sie dienen der Kontrolle der Mindestlohnbestimmungen. Bei Nichteinhalten kann ein Bußgeld erhoben werden.

Arbeitgeber sind damit seit dem 1. Januar 2015 für geringfügig Beschäftigte verpflichtet, Beginn, Ende und Dauer der Arbeitszeit (spätestens bis zum Ablauf des 7. auf den Tag der Arbeitsleistung folgenden Kalendertages) zu dokumentieren und diese Aufzeichnung mindestens zwei Jahre lang aufzubewahren. Diese Aufzeichnungen sind zu den Entgeltunterlagen für die Sozialversicherung zu nehmen.

Als Service für BZG-Kunden haben wir einen der gesetzlichen Vorgabe entsprechenden Erfassungsbogen der Arbeitszeiten drucken lassen. Für unsere Kunden liegt er zum Mitnehmen und Kopieren imFoyer aus.

Fortbildung "Sachkunde Pflanzenschutz"

Der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen bietet in Kooperation mit dem Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hessen-Thüringen e.V. in den kommenden Monaten zwei Fortbildungsveranstaltungen zum Thema "Sachkunde Pflanzenschutz" an. Die Zielgruppe sind jeweils Garten- und Landschaftsbaubetriebe.

Termin:

HE-LLH-Gb-150209 - Montag, 09. Februar 2015, 13:00 - 17:00 Uhr

Mehr Informationen > Seminare

Gärtnerplakate

Gärtner

Auch für die jetzt beginnende Frühjahrssaison gibt es im BZG Gärtnerplakate.

Weitere Gärtnerplakate vom Blumen- und Zierpflanzengroßmarkt Frankfurt am Main finden Sie auch auf www.ichbinvonhier.de/intern.

Sie haben noch keine Zugangsdaten für diese nur für registrierte "Ich bin von HIER!"-Erzeugerbetriebe und "Ich bin von HIER!"-Blumenfachhändler zugängliche Internetseite?

Kein Problem. Lassen Sie sich auf Ihrem Blumengroßmarkt registrieren.

Sie sind registriert und möchten von den zusätzlichen Insider-Informationen auf www.ichbinvonhier.de/intern profitieren? Dann fordern Sie Ihre individuellen Zugangsdaten mit einer E-Mail an zugangsdaten@ichbinvonhier.de an.

Schaugräber "Ich bin von HIER!"

Pia Bauer, Donat Landgraf von Hessen, Nina Kleppel, Jennifer Heilmann, Floria Landgräfin von Hessen

Die Genossenschaft der Friedhofsgärtner eG führte zum "Tag des Friedhofs" am 21. und 22. September ein Projekt für die Auszubildenden der Frankfurter Mitgliedsbetriebe durch. "Gräber gestalten" lautete die Aufgabe für die jungen Nachwuchsgärtner.

Regional und saisonal

Zehn Azubis hatten trotz nassem Wetter viel Spaß an der eigenständigen Konzeption und Gestaltung von fünf Gräbern auf einer zentral gelegenen Freifläche des Frankfurter Hauptfriedhofs. Der BZG unterstützte das Projekt mit Erde und den schönsten Herbstpflanzen aus dem "Ich bin von HIER!"-Sortiment. Auf den Schaugräbern kamen daher ausschließlich Pflanzen aus regionaler Produktion zum Einsatz. Natürlich durften Hinweise auf die Marke "Ich bin von HIER!" nicht fehlen.

Premium-Pflanzen im Blickpunkt

Trotz der zuweilen heftigen Regenfälle kamen viele Besucher, um sich die hervorragend gestalteten Grabstätten der jungen Kreativen anzusehen. Diese ernteten für ihre Arbeit viel Lob. Und auch die schönen Pflanzen stießen auf äußerst positive Resonanz. Der Unterschied zwischen den gesetzten, regionalen Premium-Pflanzen und dem, was viele Friedhofs-Besucher aus dem Baumarkt kannten, war auch für die Laien sofort zu sehen. Im Anschluss an den "Tag des Friedhofs" blieben die Schaugräber noch einige Tage stehen und konnten von den Friedhofsbesuchern betrachtet werden.

Pia Bauer, Donat Landgraf von Hessen, Nina Kleppel, Jennifer Heilmann, Floria Landgräfin von Hessen

Azubi-Wettbewerb im Schlossgarten

BZG und FDF hatten am Freitag, 19.09.2014, zum Wettstreit der besten Nachwuchskräfte in das Schloss Wolfsgarten in Langen eingeladen. Unter den Augen der vielen Besucher des "Fürstlichen Gartenfestes" erstellten die angehenden Floristen drei Arbeiten, die in die Gesamtwertung einflossen. Dabei wurden fast ausschließlich Blumen und Grün aus regionaler Produktion der Marke "Ich bin von HIER!" verarbeitet. Die Werkstücke gaben einen guten Eindruck vom hohen Niveau der Ausbildung in den hessischen Meisterbetrieben.

Die Gewinner

1. Platz: Nina Kleppel, Floristik Lorenz, Limburg

2. Platz: Pia Bauer, Floristik Schnarr, Aschaffenburg www.schnarr-floristik.de (externer Link)

3. Platz: Jennifer Heilmann, Blumenhaus Görlich, Frankfurt www.blumen-goerlich.de (externer Link)

Die drei Auszubildenden dürfen sich auf ein schönes Wochenende in Kitzingen mit Besuch der 40 ha großen Schnittblumen-Gärtnerei Bernd Lang und der Erbshäuser Gärtnerkirchweih freuen.

Dankeschön!

Nicht nur das Publikum, auch die Hausherren von Schloss Wolfsgarten, Donatus Landgraf von Hessen und Gattin Floria, waren von den Leistungen der Auszubildenden begeistert und gratulierten den Erstplatzierten persönlich. Dem schließen wir uns herzlich an. Unser besonderer Dank für Organisation und Durchführung des Wettbewerbs geht an den FDF Hessen, Frau Linn und Frau Löw sowie die Fachjury Heike Löw, Jennifer Behr und Ute Dammel-Krahl.

Foto

vlnr: Pia Bauer, Donat Landgraf von Hessen, Nina Kleppel, Jennifer Heilmann, Floria Landgräfin von Hessen

Neu: Deko-Service

Den "Ich bin von HIER!"-Kunden bieten wir einen neuen Service. Wir schicken kostenlos einen Dekorateur, der im Geschäft und Schaufenster eine Promo-Auslage erstellt. Er bringt diverse Werbemittel mit - unter anderem das neue "Ich bin von HIER!"-Papier.

Wer diesen neuen Deko-Service in Anspruch nehmen möchte, zahlt lediglich einen anteiligen Beitrag für die Werbemittel - das sind pauschal 40 Euro.

Marktzeiten

Großmarkthalle

Montag bis Samstag: 05.00 Uhr bis 08.30 Uhr

Gartenbaubedarf + SB-Verkauf

Montag bis Freitag: 05.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Samstag :05.00 Uhr bis 09.00 Uhr

Download BZG Aktuell

Jetzt im Blumengroßmarkt Frankfurt

Qualität und Frische aus der Region

Ich bin von hier

Viele Fachhändler im Einzug des BZG setzen bewusst auf regionale Produkte.

Verbraucher erkennen sie an diesem Markenzeichen. Was dahinter steht und wo Sie die regionalen Produkte kaufen können, erfahren Sie hier -